Matrix-Rhythmus-Therapie ist eine aus der zellbiologischen Grundlagenforschung der Universität Erlangen entwickelte Behandlungsform. Unsere Körperzellen schwingen in gesundem Zustand rhythmisch. Funktioniert das nicht mehr richtig, kommt es in der Matrix (der Zellumgebung) zu Verlangsamung und Stauungen. Versorgung und Entgiftung lassen nach. Zuerst gibt es kaum wahrnehmbare, später schmerzhafte Störungen, die sich nach und nach auf das gesamte Muskel-, Knochen-, Knorpel-, Gefäß- und Nervengewebe auswirken können. Diesen Prozessen wirken die mit der Matrix-Rhythmus-Therapie akivierten Selbstheilungskräfte entgegen.

Weitere Infos unter www.marhythe-systems.de